Urban_Braun,_Persönlichkeits-Coaching_Vortraege-und-Referate

Vorträge und Referate

Ich bin als Coach und ebenso als Referent buchbar. Den Vortrag über den Amoklauf 2013 in der Kronospan Schweiz AG und meine persönlichen Erfahrungen mit diesem erschütternden Ereignis durfte ich mittlerweile schon für verschiedene Firmen, Verbände und Institutionen halten. Ein Praxisfall, wenn es um Sicherheit, Krisenmanagement und Krisenkommunikation geht.

Tatort Unternehmen

Praxisfall Amoklauf Kronospan Schweiz AG – Krisenmanagement und Krisenkommunikation

Anhand des Amoklaufs in der Kronospan Schweiz AG in Menznau.
Am 27. Februar 2013 ereignete sich bei meinem Arbeitgeber, der Kronospan Schweiz AG in Menznau, ein Amoklauf mit mehreren Todesopfern. Ich zeige an diesem tragischen Praxisbeispiel, was während eines solchen Ereignisses auf der emotionalen Ebene abläuft und was im Moment des eigenen Schocks geschieht. Es ist mir ein besonderes Anliegen, auch auf das «Danach», also die oft unterschätzte emotionale Verarbeitung und die Traumabewältigung, einzugehen. Ebenfalls greife ich das Thema Prävention auf. Dabei steht Achtsamkeit im Zentrum: Nehme ich mein nächstes Umfeld, auch Arbeitskolleginnen und -kollegen, wirklich wahr? Reagiere ich oder spreche ich sie an, wenn ich Veränderungen oder Auffälligkeiten bemerke? Des Weiteren teile ich meine Krisenmanagement-Erfahrungen, spreche über die Herausforderungen einer guten und zeitnahen Krisenkommunikation und gehe auf die emotionalen Verbindungen zwischen den betroffenen Parteien sowie deren Auswirkungen ein.

Urban-Braun-Vorträge

Mögliche Schwergewichtthemen

  1. Was ist passiert? – Meine persönliche Erfahrung und Erläuterung des Tagesablaufs
  2. Krisenmanagement in der Praxis
  3. Interne und externe Krisenkommunikation (inkl. Umgang mit Medien)
  4. Die emotionale Verarbeitung und Traumabewältigung
  5. Learnings

Inhalt und Umfang

  • Je nach Zuhörerschaft baue ich Themen aus und/oder passe ich Inhalte an.
  • Der Vortrag gilt als Erfahrungsbericht und hilft, vieles besser zu verstehen und einzuordnen. und allenfalls vorzubeugen.
  • Der Vortrag «Tatort Unternehmen» dauert ungefähr 45 Min dazu sind 20 Min Fragerunde empfehlenswert.

Zielgruppen

  • Verwaltungsräte, Geschäftsleitungen, Kader, Mitarbeiter
  • Verantwortliche in den Bereichen Sicherheits-, Risiko-, Qualitäts-, Projekt-, IT- und Umweltmanagement
  • Verantwortliche in HR, Kommunikation, Marketing und Vertrieb
  • Vertreter/innen im Umfeld Consulting und Controlling

ERSTE GROUP – Symposium Sicherheit 2018 in Wien

Danke für ihren wertvollen, berührenden und fesselnden Vortrag bei unserem Symposium Sicherheit in Wien. Im Krisenmanagement muss man häufig leidvolle Ereignisse aufbauen. Viele der TeilnehmerInnen kennen diese jedoch nur aus der nüchternen Theorie. Sie konnten uns in authentischer Art und Weise eindrucksvoll erzählen, wie das Leben wirklich spielt. Dies schlug sich auch bei den Rückmeldung der TeilnehmerInnen nieder, die ich Ihnen nicht vorenthalten will. Danke nochmals – Sie waren das Highlight der Veranstaltung!

Stimmen unserer TeilnehmerInnen:

  • Sehr berührend
  • Extrem gute und ehrliche Darstellung ohne „reißerisch“ zu sein.
  • Vielen Dank! Danke auch für die Größe hier zu sprechen!
  • Sehr bewegender Vortrag und sehr persönlich!
  • Ohne Worte! Top! Berührend! Professionell! Praxisnähe, …
  • Sehr bewegend, sehr empathischer Vortrag – beeindruckend!
  • Herzlichen Dank für die Einladung von Herrn Braun. Ein Erfahrungsbericht den man persönlich nicht erleben will. Wichtig für die Erstellung von Krisenplänen.
  • Super – war sehr professionell
  • Von der Theorie zur Praxis. Sehr fesselnder Vortrag!
ERSTE Group, Wien

Nachbericht vom 9. Netzwerktreffen für Krisen- und Notfallmanager, 3. und 4. April 2017 beim ZDF in Mainz

Der Erlebnisbericht von Urban Braun zeichnete authentisch, detailliert, offen und emotional die Ereignisse rund um den Amoklauf mit mehreren Toten bei der Kronospan im schweizerischen Menznau nach.
Schnell war zu erkennen, dass eine Reihe von Faktoren die Bewältigung dieser Krise positiv beeinflussten: die schnelle Einbeziehung externer Experten, z.B. bei der Krisenkommunikation und auch bei der Betreuung der Angehörigen und Mitarbeiter, die strukturiere, kontinuierliche und situative Lagebewertung und daraus resultierenden Massnahmen – auch längerfristig nach der Tat, z.B. Gedenkfeiern, Tatortneugestaltung aber auch die angemessene Integration dieses Ereignisses in den Unternehmens- und Mitarbeiteralltag. Ein rundum faszinierender und bewegender Erlebnisbericht!

SIMEDIA Akademie GmbH, Deutschland