Homeoffice – Alles ist atHome.

Während Corona ist alles anders – Selbst ein Homeoffice: Für viele ist fast alles atHome. Nicht nur die Arbeit, sondern auch Schule, Kinderbetreuung, Freizeit, essen gehen und Erholung – alles findet zuhause statt, alles mit den gleichen Menschen – dass sind wir nicht gewohnt. Das braucht eine grundlegende Überarbeitung der home-Kultur.

Einerseits das hinterfragen und definieren von neuen Regeln und Massnahmen und andererseits, das definieren einer neuen Lebens-Kultur und zwar für die ganze Familie.
Beispiel Zeiten; Arbeitszeiten, Teamzeiten, Familienzeit, Partnerzeit, Zeiten für Pausen, Zeiten für Erholung, und vor allem Zeiten für mich.
Beispiel Räume; Arbeitsräume, Essräume, Erholungsräume, Spielräume, Hausarbeitsräume, Aussenräume etc. Die Räume müssen bei Platzmangel nach Zeitfenstern umgebaut werden. Bei Ess- oder Spielzeiten muss der Raum komplett von der Arbeit befreit werden! Ganz wichtig.

Regeln und Verständnis schaffen. Alle Familienmitglieder müssen verstehen, das diese Situation komplett anders ist und es nicht mehr so funktionieren kann, wie vorher. Neu heisst Veränderung. Aber auch eine neue Chance!

Nachfolgende möchte ich aufzeigen was die Wissenschaft zu den Homeoffice Sozialkompetenzen sagt. Was sind die Top Skills für Home Office? Wie schätzt Du die nachfolgenden 5 Erfolgsfaktoren bei Dir selber ein?


1. Emotionale Grundhaltung:

Definition*: Die Emotionale Grundhaltung beschreibt, wie man an eine Sache herangeht: Sieht man eher die Risiken, die Schwierigkeiten? Beschäftigt man sich nur mit den Worst-Case-Szenarien? Oder hat man auch den Blick für Möglichkeiten, für Chancen? Anders gesagt: Ist das Glas nun halb voll – oder halb leer?

Glas halbleer oder halbvollSo kann sich der Faktor in der aktuellen Situation günstig auswirken: Menschen mit einer guten, positiven Emotionalen Grundhaltung sind in der Lage, auch in schwierigen, negativen Situationen noch den Blick für gute Aspekte zu haben. Sie fragen nicht „Oh je, was mache ich jetzt, wenn alles noch schlimmer wird?“. Sie fragen: „Was habe ich denn jetzt für Möglichkeiten? Wie kann es jetzt am besten weitergehen?“ Zudem können Sie andere Menschen in ihrer Umgebung positiv beeinflussen, aufmuntern und beflügeln.

 

Beispiel: Jemand mit einer positiven Emotionalen Grundhaltung würde nicht den Kopf hängen lassen, weil der Lieblingsitaliener geschlossen hat, sondern sich sagen „Ich wollte schon lange mal besser kochen lernen und neue Rezepte ausprobieren“.

 

 

2. Flexibilität:

Definition*: Flexibilität meint Umgang mit Veränderungen. Menschen mit einem hohen Mass an Flexibilität können sich leichter und schneller an veränderte Situationen anpassen, als Menschen mit geringerer Flexibilität. Diese würden eher versuchen, am Bekannten festzuhalten und sich gegen Veränderungen sträuben.

So kann sich der Faktor in der aktuellen Situation günstig auswirken: Menschen, die sehr flexibel sind, sind schneller bereit, die gegebenen Umstände zu akzeptieren. Das bedeutet nicht, dass man alles klaglos hinnimmt oder gut findet. Aber es bedeutet, dass man versucht, aus der gegebenen Situation, das Beste zu machen – und das zum Positiven zu verändern, was man verändern kann, und sich mit den Dingen, die man momentan nicht verändern kann, so gut es geht zu arrangieren.

Beispiel: Jemand mit einem hohen Maß an Flexibilität wird eher Wege finden, wie er gut und produktiv von zuhause aus arbeiten kann.

 

 

3. Systematik:

Definition*: „Systematik“ steht nicht im Widerspruch zur „Flexibilität“, sondern ergänzt diese. Mit „Systematik“ ist alles gemeint, was mit einer geplanten, strukturierten Vorgehensweise zu tun hat.

DNLA_Systematik

So kann sich der Faktor in der aktuellen Situation günstig auswirken: Wer im Lockdown morgens aufsteht und noch nicht weiß, wie er den Tag am besten sinnvoll gestalten soll, der wird es schwer haben. Strukturen, Routinen und (neue) klare Abläufe helfen, Arbeit, Familie, und die eigenen Bedürfnisse auch unter den schwierigen Bedingungen eines Lockdowns unter einen Hut zu bekommen und allen Bereichen gerecht zu werden.

 

Beispiel: Wer zum Beispiel zu festen Zeiten 15 Minuten Gymnastik einplant, oder eine bewusst zelebrierte Pause mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee, oder regelmäßig Zeit für einen Spaziergang mit dem Partner oder mit der Partnerin, der wird sich wohler fühlen und den Rest des Tages auch leistungsfähiger sein, als Andere.

 

 

 


4. Initiative

Definition*: Nehme ich Dinge aktiv selbst in die Hand, oder warte ich darauf, dass mir jemand sagt, was ich zu tun habe? Menschen mit einem hohen Maß an Initiative sind zudem oft gut darin, neue Ideen und Lösungen zu entwickeln und neue Dinge auszuprobieren.

So kann sich der Faktor in der aktuellen Situation günstig auswirken: Wer Dinge selbst in die Hand nimmt, und wer auch bereit ist, kreativ zu werden und neue Wege zu gehen, der wird leichter Lösungen und einen „Plan B“ in der aktuellen Situation finden.

Beispiel: Ich kann meine Termine nicht wie geplant wahrnehmen? Nicht gut, aber vielleicht gibt es stattdessen ja trotzdem einen Weg, um mich mit meinen Geschäftspartnern auszutauschen. Ich kann mich mit einem Online-Konferenz-System vertraut machen und neue Formen der Kommunikation ausprobieren.

 

 

 

 

 

5. Motivation

Definition*: Dieser Faktor beschreibt, wie sehr sich jemand mit dem, was er tut, identifiziert. Wenn jemand einen Sinn sieht, in dem, was er tut, wenn jemand dafür Wertschätzung und Anerkennung bekommt, dann beflügelt das und setzt neue Energien frei.

So kann sich der Faktor in der aktuellen Situation günstig auswirken: Über den Sinn bei der Arbeit und die Identifikation mit dem, was man tut, ist schon viel geschrieben worden zuletzt zum Beispiel in Verbindung mit dem Thema „New Work“. Eine erfüllende, motivierende, sinnvolle Aufgabe hilft uns dabei, uns gut zu fühlen, zufrieden zu sein und auch unter schwierigen Bedingungen weiterzumachen.
Für eine Arbeit, die mich motiviert und die mich mit Sinn erfüllt, kann ich mich immer begeistern – egal, ob ich diese Arbeit vor Ort aus gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen verrichte, oder von zuhause aus. Wer hingegen eh schon unzufrieden mit der eigenen Arbeit war, und wem Motivation, Sinn und Anerkennung im Arbeitsalltag ohnehin schon fehlten – der wird es nun, beim arbeiten alleine von zuhause aus, doppelt schwer haben.

Beispiel: Wem die Arbeit, für die er sich begeistert im Moment verwehrt ist, der braucht unbedingt – und zwar unabhängig vom ökonomischen Aspekt – eine andere, sinnvolle Beschäftigung. Ein Kellner in einem Restaurant, der es liebt, mit den Gästen zu plaudern und ihnen den Restaurantbesuch angenehm zu machen, wird frustriert sein, wenn ihm diese Möglichkeit erst einmal verwehrt ist. Die Motivation stellt sich jedoch vielleicht auf andere Weise wieder ein, wenn das Restaurant dafür einen Bestell- und Lieferservice aufzieht. Und vielleicht lässt sich die unfreiwillig gewonnene Zeit, weil nun weniger gearbeitet wird, dazu nutzen, für Menschen aus Risikogruppen oder für Personen, die zuhause bleiben müssen Einkäufe zu erledigen und sie sonst wie in ihrem Alltag zu unterstützen. So wird eine erst einmal unbestritten negative Situation doch noch mit Sinn erfüllt.

Diese 5. Erfolgsfaktoren können individuell gemessen werden. Die DNLA Potentialanalyse misst deine aktuellen Kompetenzen und ich als Coach kann Dir dabei helfen sie weiterzuentwickeln.

Interessiert? Dann meld Dich doch bei mir.

Telefon: 079 439 93 41
E-Mail: mail@urbanbraun.ch

DNLA_glueckliche-mitarbeiter

Glückliche Mitarbeiter sind das höchste Gut eines Unternehmens


«Wertschätzung – Anerkennung schafft zufriedene Mitarbeiter.»

Glückliche Mitarbeiter sind das höchste Gut eines Unternehmens. Warum fehlt es so häufig an Wertschätzung am Arbeitsplatz?

58 % der Beschäftigten in Europas Unternehmen fühlen sich in ihrer Leistung nicht ausreichend wertgeschätzt. In der Studie der Hewitt Associates wurden insgesamt 120.000 Mitarbeiter, 3.000 Führungskräfte aus knapp 600 Unternehmen befragt. Woran kann es liegen, dass es so häufig an der Werschätzung am Arbeitsplatz mangelt?

Vorgesetzte unterschätzen den Faktor Wertschätzung

Eine mögliche Begründung kann darin liegen, dass viele Vorgesetzte gar nicht wissen, was Ihre Mitarbeiter überhaupt wollen.
Die Studie belegt, dass es starke Diskrepanzen dabei gibt, wie Vorgesetzte und Mitarbeiter die Wichtigkeit verschiedener Faktoren einschätzen. So schätzen die Vorgesetzten den Faktor “Werschätzung der Arbeit” auf Rang 8 ein, die befragten Mitarbeiter hingegen ordnen den Faktor auf Rang 2 ein.

Wertschätzung der Arbeit schafft Zufriedenheit

Dabei ist es doch so einfach, dem Mitarbeiter durch ein Lob zu motivieren und seine Arbeit anzuerkennen. Wichtig ist es hierbei, spezifisch zu loben. Denn ein einfaches “Gut gemacht!” ist zu wenig und stärkt den Mitarbeitern nicht nachhaltig. Wenn Sie ihn jedoch spezifisch loben, indem Sie konkret erwähnen was der Mitarbeiter gut gemacht hat, stärkt das das Selbstvertrauen des Mitarbeiters und bleibt in Erinnerung. Durch dieses spezifische Lob fühlt er sich aufmerksam und authentisch wertgeschätzt.

Ich finde dieses Thema super spannend und bin immer wieder überrascht wie sich gerade zum Thema Wertschätzung, die Meinungen von Vorgesetzten unterscheiden. Mit der DNLA Potentialanalyse lässt sich dieser Wert sehr schön messen und bringt die Kritiker zum schweigen. Möchten Sie es einmal ausprobieren? 

Danne nehmen Sie ungeniert Kontakt mit mir auf.

Telefon: 079 439 93 41
E-Mail: mail@urbanbraun.ch

Pulswerk_360Grad_Analyse

PULSWERK – 360° Unternehmens-Potential-Analyse für KMU’s

Am Anfang einer Zusammenarbeit steht bei Mensch, Marke oder eben auch Unternehmungen eine Potentialanalyse. Wir von Pulswerk haben ein ganz spezifisches, aber sehr einfaches und aussagekräftiges Analyse-Tool entwickelt um KMU’s schnell und übersichtlich den Puls zu fühlen.

Als Sparringpartner begleiten wir Unternehmerinnen und Unternehmer in ihren Entscheidungs- oder Veränderungsprozessen. Mit der 360° Unternehmens-Potential-Analyse verschaffen wir uns wie den Entscheidungsträgern eine sehr schnelle Übersicht ihrer Entwicklungspotentiale. Das Ganze zu einem Pauschalpreis von CHF 1’280.-.

Link zur Website

 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren, dann rufen Sie uns an oder nehmen Sie per Mail mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns darauf Sie in Ihrem Veränderungsprozess zu begleiten.

Herzlich, Urban Braun & Manfred Werner

Pulswerk – Ihr Sparringpartner für Unternehmensentwicklung

PULSWERK_Logo

PULSWERK – Ihr Sparringpartner für Unternehmensentwicklung

Mit grosser Freude präsentiere ich euch unsere neue Entwickler-Werkstatt PULSWERK. Wir fühlen Mensch, Marke und Unternehmen den Puls.

PULSWERK ist eine neue Unternehmung und Leistungs-Verbindung von Urban Braun Coaching GmbH und der Imageworker AG. Was während der ersten Lockdown-Phase entstand, entpuppt sich als feste Grösse in der Unternehmensentwicklung. Mit vereinten Kompetenzen bieten wir Unternehmer und Unternehmerinnen eine vollumfängliche Beratung und Unterstützung im Bereich Strategie, Vertrieb, Marketing und Organisation.

Als Sparringpartner verstehen wir uns als neutraler Begleiter in Ihrem Veränderungsprozess. Wir unterstützen Sie, Ihr Unternehmen auf dem richtigen Weg zu halten und geben Ihnen Sicherheit für eine nachhaltige Entwicklung. In partnerschaftlicher und enger Zusammenarbeit erarbeiten wir Lösungskonzepte für Ihre aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen und setzen diese Schritt für Schritt um. Wir übernehmen Verantwortung und stehen Ihnen bei der Entscheidung und Umsetzung sämtlicher Unternehmensfragen kompetent zur Seite. Zudem pflegen wir engen Kontakt zu unseren Partnerfirmen und ziehen diese bei, wenn dies dem Kunden den grösstmöglichen Nutzen bietet. Unser Credo: „Kompetenzen teilen“!

 

Brauchen Sie Unterstützung in Ihrem nächsten Projekt? Oder sind Sie nach der Suche nach neuen Impulsen? Wir sind auch in Krisenzeiten für sie da!

Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren, dann rufen Sie uns an oder nehmen Sie per Mail mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns darauf Sie in Ihrem Veränderungsprozess zu begleiten.

Herzlich, Urban Braun & Manfred Werner

Pulswerk – Ihr Sparringpartner für Unternehmensentwicklung

DNLA_ESK_Erklärvideo

DNLA ESK – Das Erfolgsprofil Soziale Kompetenz kurz erklärt

Das Erfolgsprofil Soziale Kompetenz (ESK) misst die sozialen Faktoren, die uns beruflich erfolgreich machen. Es analysiert die beruflichen Erfolgsfaktoren, ermittelt unsere sozialen Stärken und deckt Handlungspotentiale auf.

Für mich ein sehr wertvolles Standortanalysetool in meiner täglichen Arbeit als Persönlichkeits- & Unternehmenscoach. Ich starte speziell im beruflichen Kontext mit der DNLA ESK um Kandidaten und Teams einen aktuellen Spiegel hinhalten zu können um anschliessen ganz gezielt an den Handlungspotenzialen arbeiten zu können.

Interessiert Dich das Thema inkl. meiner Coaching-Begleitung als zertifizierter DNLA-COACH, dann nimm einfach Kontakt mit mir auf.

Ich freue mich von Dir zu hören.

Telefon: 032 501 38 05
E-Mail: mail@urbanbraun.ch

DNLA_MM_Erklärvideo

DNLA Management – Einfach erklärt

Führungskräfte sind massgeblich für den Erfolg eines Unternehmens. Mit dem DNLA Management (MM) können Sie das Potenzial von Führungskräften und von Kandidaten für Führungspositionen messen und entfalten!
Aber wie erkenne ich das Potenzial einer Führungskraft? Finden Sie mehr heraus in diesem neuen Erklärvideo.

Interessiert Sie das ganze Thema inkl. Coaching-Begleitung, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Telefon: 032 501 38 05
E-Mail: mail@urbanbraun.ch