Alltagstrance_Urban-Braun

VERFALLEN IN DER

ALLTAGSTRANCE?

Burn-IN statt Burn-OUT

«Burn-In statt Burn-Out.» Für mich das perfekte Zitat zum Thema Burnout von Klaus D. Biedermann, der übrigens einen gleichnamigen Bestseller geschrieben hat. Die Formulierung bringt für mich für den notwendigen Perspektivenwechsel hinsichtlich der Gesellschaftskrankheit Nummer Eins auf den Punkt.

«Burn-In» heisst für mich, mit mir in den Dialog zu treten und herauszufinden, was mich abhält, mein Leben nach meinen eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Ist es mein Pflichtbewusstsein? Eine Erwartungshaltung – von mir selber oder anderen? Kann ich nicht Nein sagen? Fällt es mir schwer, für mich ein- und hinzustehen? Um was geht es im Kern?

All diese unbequemen Fragen musste ich mir auch schon stellen. Ich hatte das perfekte Glück samt junger Familie mit Frau und zwei Kindern, ein eigenes Haus, Top-Karriere-Position… Dennoch fühlte ich mich «verloren im Alltag», war nur am Funktionieren und orientierte mich fast nur am Aussen. Die ehrliche Auseinandersetzung mit den Gründen – warum ich mich fühlte, wie ich mich fühlte – hat mir geholfen, neue Energie und letztlich den Weg in ein neues Leben zu finden.

Nun begleite ich Menschen, die sich in meiner Geschichte wiedererkennen, als Persönlichkeitscoach auf ebendiesem Weg. Ganz nach meinem Credo «erkennen, bewegen, wachsen».

Bist du auf Deinem Weg?

Das 12-Phasen Burnout Modell von Herbert Freudenberger und Gail North (1992)

12-Phasen-Modell

Es gibt verschiedene Burnout-Phasen-Modelle. Für mich trifft das 12-Phasen-Modell von Herbert Freudenberger und Gail North (1992) den Nagel besonders gut auf den Kopf. Ab der Erschöpfungsphase beginnt gemäss Freudenberger und North das offizielle Burnout!

Erkennst du dich ich in einem Feld wieder? Wenn ja, in welchem?

Burnout Symptome

  • Chronische Müdigkeit und seelische Erschöpfung, die auch nach einer Erholungsphase wie z.B. Urlaub nicht verschwinden.
  • Distanzierung von der Arbeit, die sich beispielsweise in Form eines verringerten Bedürfnisses nach beruflichem Erfolg, abwertender und zynischer Gedanken über die Arbeit und in Form von Berufswechselwünschen zeigt.
  • Körperliche Beschwerden wie z.B. Schlafstörungen, höhere Anfälligkeit für Krankheiten, Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Kopf- und Rückenschmerzen, Schwindel, Blutdruckinstabilität, Herzrasen, Tinnitus.
  • Psychische Veränderungen wie erhöhte Gereiztheit, innere Unruhe, Unfähigkeit abzuschalten, Rastlosigkeit, innere Leere, Lustlosigkeit, Angst, Langeweile, Verzweiflung, Resignation, Frustration, Gefühl der Sinnlosigkeit, Abstumpfung.
  • Kognitive Leistungseinschränkungen wie z.B. Konzentrationsstörungen, Entscheidungsunfähigkeit, Selbstzweifel, Wahrnehmung von Leistungsverlust.
  • Änderungen im Verhalten, beispielsweise sozialer Rückzug, Hyperaktivität, Konsum suchtfördernder Substanzen, Vernachlässigung von Freizeitaktivitäten.

Telefon 032 501 38 05

Burn-IN – Behandlung, Coaching, Vorgehen

Gemäss meiner Erfahrung als Betroffener und auch meiner Erfahrung als Persönlichkeitscoach eignet sich «Burn-IN» sehr gut, um aus einem Burnout herauszufinden.

Mithilfe der Methode finden mein Gegenüber und ich während meinen Coachings zeitnah heraus, welche Ursachen den Symptomen zugrunde liegen und welche Veränderungen für eine Besserung nötig sind. Ich gebe meinen Klientinnen und Klienten Tipps und Tricks auf den Weg, um den nächsten Schritt gehen zu können – aber jede und jeder unternimmt den Schritt letztlich allein.

Es ist mir ein grosses Anliegen, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten und Menschen dabei zu unterstützen, anstrengenderen Phasen und Stolpersteinen mit mehr Resilienz zu begegnen. Die Faustregel lautet: Nach zwei bis vier Coachings haben Klientinnen und Klienten das Rüstzeug, die meisten Stolpersteine alleine aus dem Weg zu räumen und ich unterstütze nur noch punktuell.

BURN-IN – BEHANDLUNG, COACHING, VORGEHEN

Gratis Checkliste “Umgang mit Druck & Stress”

Bestelle dir die kostenlose Checkliste «Umgang mit Druck & Stress» und erhalte weitere Inputs zum Thema Burnout-Prävention.